Ins Gästebuch eintragen

Zurück    1    2    [3]   4    5    6    7      Weiter

Stefan Holsten
Beitrag # 41
05.01.2012 | 20:06

spielzeugboerse01@web.de

Hallo,Herr Gröbel !
Ich möchte Ihnen zu Ihrer wirklich sehr interessanten Website über die Faller Bahnsysteme gratulieren.Vor allem die Umbauten und die Hinweise zu Dioramen auch anderer Modellbauer haben mich ermutigt,mir über Ebay selbst einen Grundstock an E-Train-Modellen zuzulegen.Ich kannte diese Bahn noch von früher und sehe darin jetzt auch eine
Preis-und Raummässig günstigere Alternative zu LGB.
Eine Frage hätte ich noch:Lassen sich die Originalweichen der E-Trainbahn auf Stop-Funktion umrüsten,also so,dass jeweils ein Abzweig stromlos ist ? Über Tipps in dieser Richtung wäre ich Ihnen sehr dankbar.
Vielen Dank im Voraus und noch viel Spass mit Ihrer Bahn.
Stefan Holsten
Diesen Eintrag zitieren
Johannes Barth
Beitrag # 40
13.11.2011 | 18:17

johannesbbarth@arcor.de

Hallo,

ich habe eine Frage zu einem Spielautomat der folgenden Serie: Wulff Apparatebau, Rotomat Krone 100, Baujahr ca. 1975. Ich habe das Gerät gekauft und habe ein paar Münzen dazu erhalten. Nun habe ich folgendes vor: Ich möchte das Gerät betreiben und, z.B. bei Parties das Gerät durchspielen lassen. Dazu dachte ich, reicht es, wenn ich die 1 DM, 2DM und 5DM einwerfe (zusammen ca. 15 DM) und das Gerät dann ein paar Stunden durchläuft (nur als aktive Lichtquelle). Bisher sind aber dieses Münzen immer durchgerutscht. Nach Prüfen der Mechanik, habe ich gelesen, dass dieses Geld nur eingeworfen werden kann, wenn genug 10Pf in der Münzrolle bereitliegen (später wohl auch 1,- nötig für Einwurf von 2,- oder 5,-???). Mir ist der Grund klar. Keine Gewinnauszahlung möglich, wenn keine "Grundkapital" vorrätig ist. Aber ich möchte die Kontakte überbrücken (oder abschalten), damit ich schon anfangs mit 5,- und 2,- beginnen kann. Kann mir jemand sagen, wie ich dieses anstelle, ohne dabei aber im Einwurf weiterer Münzen (auch 10Pf) beschränkt bin? Ich habe die Mechanik soweit verstanden, die Kontakte aber noch nicht gefunden. Danke für die Mühe und die Antwort zu diesem Thema.

Kommentar:

das ist relativ einfach möglich. Die Münzröhren haben auf halber Höhe einen Mikroschalter, an dem ein Bügel in das Münzrohr greift. Sind genügend Münzen im Münzrohr, dann wird der Bügel und damit der Microschalter betätigt. Der Automat meint dann, es sind genügend Münzen vorhanden.
Diesen Eintrag zitieren
Tobi H.
Beitrag # 39
07.09.2011 | 20:35

tobi.hummel88@gmx.de

Hallo Herr Gröbel

Die Idee mit der selbst gelöteten Lichterkette für die Fliesenkreuze ist super.
Ich würde das bei mir daheim auch gerne machen nur direckt im Duschbereich muss ich die trotz 12 Volt trotzdem extra Isolieren und wenn ja hätten sie eine Idee wie man das am besten hin bekommt???

Vielen Dank im Voraus

Kommentar:

eigentlich ist auch im Naßbereich die Vorgehensweise gleich. Da es sich um Kleinspannung handelt, ist ein Betrieb problemlos möglich. Wobei ich z.B. in einer Dusche die LEDs eher in die Fliesenwand setzen würde. So läuft man nicht Gefahr, dass Wasser an den LEDs in den Boden läuft.
Diesen Eintrag zitieren
Michael S.
Beitrag # 38
23.07.2011 | 19:48

Hallo Herr Gröbel,

vielen Dank für die interessanten Anleitungen und die Bilder der Bauten. Ich bin über die Suche nach einer Beamerhalterung auf Ihre Seite gestoßen. Respekt, was Sie bereits für Projekte realisiert haben. Gefällt mir!

Schöne Grüße

Michael S.
Diesen Eintrag zitieren
Jörg
Beitrag # 37
10.07.2011 | 14:47

gsc20@hotmail.com

Kann mich der Meinung nur anschließen, sehr schöne und vor allem interessante HP mit Anregungen für eigene Projekte.

Was mich speziell interessieren würde: In dem Artikel "EL Folie - Sideboard aus Glas" steht in der Einleitung, dass eine Spannung von ca. 100 Volt benötigt wird, im weiteren Text steht dann, dass Du 12 Volt angeschlossen hast.

Erzielst Du damit einen Dimm-Effekt und es werden nur 100 Volt benötigt, wenn man die volle Leuchtkraft erhalten will?

Viele Grüße
Jörg

Kommentar:

die EL-Folien werden meistens mit einem Spannungskonverter angeboten. Damit eine EL-Folie zu leuchten beginnt, wird eine Spannung von ca. 100V benötigt. Der Konverter macht nun aus 12V- die passende höhere Spannung (ca. ~100V). Dimmen kann man die Folien in der Regel nicht. Das ganze wird z.B. für Tachobeleuchtungen oder im PC-Bereich für Case Modding verwendet. Daher ist der Anschluss direkt für 12V-. Das die Folie eingentlich etwa 100V benötigt ist nur Hintergrundwissen, da ja der Konverter dass entsprechend macht.
Diesen Eintrag zitieren
Simon Sky
Beitrag # 36
23.06.2011 | 18:16

Lieber Gunnar,
da hast Du eine wirklich interessante Seite über Deine Hobbys geschaffen. Ich bin hier gelandet weil ich nach der passenden Anleitung für mein Autoradio gesucht habe (und bin bei Dir fündig geworden) und habe gleich weiter gestöbert. Weil es Leute wie Dich gibt bin ich Fan vom Internet :-)
LG Simon

Kommentar:

Danke smile smile smile
Diesen Eintrag zitieren
annette
Beitrag # 35
09.01.2010 | 07:05

sondermann-bieger@unitybox.de

danke für den tip!
problem ist nur das der händler keine Garantie mehr leisten muß,und für die Reparatur keine Gewährleistung erbringen möchte.
also:nach viel Überredung aus/und einbau macht fiat ,verschicken und risiko liegt bei uns.
apropo pavlek
gibt es auch Alternativen ?
kennt wer die

www.Mediencenter-Hannover.de

schöne Grüße

Kommentar:

Kenn ich zwar nicht, aber eine Anfrage kostet ja nichts. Auf jeden Fall ist eine Reparatur günstiger als ein Neukauf, gerade wenn dieser über 2000 € kosten soll.
Diesen Eintrag zitieren
annette
Beitrag # 34
06.01.2010 | 16:11

hallo liebe leute
habe ein dickes problem mit unserm radio am rt3 connect beim start alles normal plötzlich wird es ganz leise und fängt an zu rauschen
tmc-verkehrsfunk und cd alles normal
fiat will nach einer auslesung einen neuen bordcomputer für 2500 euro einbauen.
total verzweifelt!

Kommentar:

Grundsätzlich sollte Dein Händler das Gerät über den Hersteller MM reparieren lassen können. Du kannst aber auch mal hier anfragen:
http://www.pavlek.de/fiat/in
Diesen Eintrag zitieren
Frank
Beitrag # 33
23.08.2009 | 18:07

frank.maeller@gmx.de

Hi,

welcher PC liegt den Deinem HD2 zugrunde?

Mercy,
F

Kommentar:

In dem Gerät ist ein Popcorn B-110 Board eingebaut.
Diesen Eintrag zitieren
Werner Lechner
Beitrag # 32
12.08.2009 | 16:06

Vielen Dank für die Bilder von Perlach. Hab sie mir gleich heruntergeladen.
Danke für die Mühe.
Diesen Eintrag zitieren
Zurück    1    2    [3]   4    5    6    7      Weiter

Ins Gästebuch eintragen

myPHP Guestbook V 4.5.6