Ins Gästebuch eintragen

Zurück    1    [2]   3    4    5    6      Weiter

Friedrich Hartmann
Beitrag # 47
12.01.2016 | 12:37

Das ist ja eine sehr informative Seite.Gerade die Idee mit der Rasenmäher "Vernsteuerung" finde ich klasse. So elegant werd ich das zwar nicht lösen können, aber eine Funktsteckdose sollte das Prinzip ja auch erst mal aufnehmen können.
Bitte weiter so!

Gruß Friedl
Diesen Eintrag zitieren
Benedikt Lorsbach
Beitrag # 46
14.09.2015 | 18:42

Sehr geehrter Herr Gröbel,

das ist eine großartige Internetseite. Ich bin jetzt 22 Jahre alt und habe in meiner Kindheit viel und gerne mit der Faller Eisenbahn gespielt, hauptsächlich mit der Play train. Inzwischen bin ich zur Spur G übergegangen, fange aber nun an die Faller E-Train zu sammeln. Die Fallereisenbahn war ein gutes Produkt, robust, für Kinder geeignet und im gegensatz zu heutigen Spiel-, oder Modellbahnen finanzierbar. Schade, dass es sie nicht mehr gibt. frown

Weiter so!

Viele Grüße, benedikt Lorsbach smile
Diesen Eintrag zitieren
Gunnar Beuster
Beitrag # 45
14.09.2015 | 18:18

Hallo Herr Gröbel,
ich fahre einen Peugeot 307 SW Bj 2005. nutze dort ein RT3-Navi. Seit geraumer Zeit können ja Programme wie Tradpois, RT3MapEditor und RTxMapEditor mit "neueren" Kartenmaterial nicht mehr umgehen (Fehler beim Einlesen der Gruppo...-Datei) - es nutzt auch nichts, die Original-CD "zu Fuß" in die jeweiligen Verzeichnisse dieser Programme, wo die Original-Kartendaten abgelegt werden, zu kopieren - die Programme akzeptieren offenbar nur den eigenen Einlesemodus. Es gab ja mal ein Programm namens AddPoisV094, wo man zu Fuß die Original-Kartendaten in ein Verzeichnis kopieren konnte. Meine Hoffnung ist, damit auch neuere Karten mit POIs zu aktualisieren. Ich kann mich dunkel daran erinnern, dass Sie so etwas schon mal mit Gastankstellen und AddPoisV094 gemacht haben. Ich kann allerdings mit der Original-Anleitung nichts anfangen, da sie französisch ist. Ein detailliertere Janfi Docpoi.doc, die vielleicht etwas genauer die Sache erläutert, habe ich im Netz nicht gefunden. Können Sie mir in irgend einer Art und Weise weiterhelfen – vielleicht besitzen Sie aus alten Zeiten noch eine Anleitung oder ein Beispiel, wie die Integration von POI´s mit AddpoisV094 erfolgt.

Vielen Dank und schöne Ostern!

Gunnar Beuster
Diesen Eintrag zitieren
Mark_K.
Beitrag # 44
22.05.2015 | 00:55

Bin auf der Suche nach einer Reparaturanleitung für meinen alten ROTOMAT Super 100 auf die Seite gestoßen und konnte gar nicht mehr aufhören zu stöbern. Ich bin schwer beeindruckt - Gratulation!!! Alles super sauber gearbeitet, das gefällt mir unheimlich gut (vor allen Dingen die Lichttechnik) - auch wenn mein Automat noch immer nicht funktioniert frown
Diesen Eintrag zitieren
Constantin Iordache
Beitrag # 43
23.05.2012 | 14:00

c.iordache@gmx.de

Hallo Herr Gröbel, erstmal danke für die Antwort.
Ich suche jemand, der mein HP Pavilion 9700dv (17zoll) in ein C1 Braun Atelier Gehäuse einbauen kann. Was meinen Sie , es würde funktionieren?...oder kann ich gleich vergessen? Vielen Dank Mfg Costa
Diesen Eintrag zitieren
Iordache Constantin
Beitrag # 42
12.05.2012 | 19:58

c.iordache@gmx.de

Hallo Herr Gröbel, ich bin sprachlos was Sie bis jetzt geleistet haben...es geht um die Braun Atelier geräten...Ich möche auch gern ein Sat Receiver und ein Multimedia Center haben. Verkaufen Sie sowas oder können Sie mir sowas bauen? Habe ein Sat Receiver schön(paytv) und ein laptop hp 17 zoll. Die Braun Atelier habe auch... Brauche dringend Infos...RESPEKT und machen Sie weiter so...aus Hannover Liebe Grüße Costa

Kommentar:

solche Anfragen erreichen mich immer wieder, leider ist auch die Antwort meist gleich: Nein. Alle Umbauten sind sehr zeitintensiv. Zusätzlich wird ein "Schlachtgerät", also ein alter Braun HiFi Baustein als Grundlage benötigt, da aus Kostengründen nicht alle Teile neu hergestellt werden. Müsste ich ein Komplettgerät, angefangen bei den Materialkosten und den Arbeitsstunden, berechnen dann ist dieses eigentlich nicht bezahlbar. Abgesehen davon könnte ich auch keine Garantie oder ähnliches auf die Umbauten übernehmen.
Diesen Eintrag zitieren
Stefan Holsten
Beitrag # 41
05.01.2012 | 20:06

spielzeugboerse01@web.de

Hallo,Herr Gröbel !
Ich möchte Ihnen zu Ihrer wirklich sehr interessanten Website über die Faller Bahnsysteme gratulieren.Vor allem die Umbauten und die Hinweise zu Dioramen auch anderer Modellbauer haben mich ermutigt,mir über Ebay selbst einen Grundstock an E-Train-Modellen zuzulegen.Ich kannte diese Bahn noch von früher und sehe darin jetzt auch eine
Preis-und Raummässig günstigere Alternative zu LGB.
Eine Frage hätte ich noch:Lassen sich die Originalweichen der E-Trainbahn auf Stop-Funktion umrüsten,also so,dass jeweils ein Abzweig stromlos ist ? Über Tipps in dieser Richtung wäre ich Ihnen sehr dankbar.
Vielen Dank im Voraus und noch viel Spass mit Ihrer Bahn.
Stefan Holsten
Diesen Eintrag zitieren
Johannes Barth
Beitrag # 40
13.11.2011 | 18:17

johannesbbarth@arcor.de

Hallo,

ich habe eine Frage zu einem Spielautomat der folgenden Serie: Wulff Apparatebau, Rotomat Krone 100, Baujahr ca. 1975. Ich habe das Gerät gekauft und habe ein paar Münzen dazu erhalten. Nun habe ich folgendes vor: Ich möchte das Gerät betreiben und, z.B. bei Parties das Gerät durchspielen lassen. Dazu dachte ich, reicht es, wenn ich die 1 DM, 2DM und 5DM einwerfe (zusammen ca. 15 DM) und das Gerät dann ein paar Stunden durchläuft (nur als aktive Lichtquelle). Bisher sind aber dieses Münzen immer durchgerutscht. Nach Prüfen der Mechanik, habe ich gelesen, dass dieses Geld nur eingeworfen werden kann, wenn genug 10Pf in der Münzrolle bereitliegen (später wohl auch 1,- nötig für Einwurf von 2,- oder 5,-???). Mir ist der Grund klar. Keine Gewinnauszahlung möglich, wenn keine "Grundkapital" vorrätig ist. Aber ich möchte die Kontakte überbrücken (oder abschalten), damit ich schon anfangs mit 5,- und 2,- beginnen kann. Kann mir jemand sagen, wie ich dieses anstelle, ohne dabei aber im Einwurf weiterer Münzen (auch 10Pf) beschränkt bin? Ich habe die Mechanik soweit verstanden, die Kontakte aber noch nicht gefunden. Danke für die Mühe und die Antwort zu diesem Thema.

Kommentar:

das ist relativ einfach möglich. Die Münzröhren haben auf halber Höhe einen Mikroschalter, an dem ein Bügel in das Münzrohr greift. Sind genügend Münzen im Münzrohr, dann wird der Bügel und damit der Microschalter betätigt. Der Automat meint dann, es sind genügend Münzen vorhanden.
Diesen Eintrag zitieren
Tobi H.
Beitrag # 39
07.09.2011 | 20:35

tobi.hummel88@gmx.de

Hallo Herr Gröbel

Die Idee mit der selbst gelöteten Lichterkette für die Fliesenkreuze ist super.
Ich würde das bei mir daheim auch gerne machen nur direckt im Duschbereich muss ich die trotz 12 Volt trotzdem extra Isolieren und wenn ja hätten sie eine Idee wie man das am besten hin bekommt???

Vielen Dank im Voraus

Kommentar:

eigentlich ist auch im Naßbereich die Vorgehensweise gleich. Da es sich um Kleinspannung handelt, ist ein Betrieb problemlos möglich. Wobei ich z.B. in einer Dusche die LEDs eher in die Fliesenwand setzen würde. So läuft man nicht Gefahr, dass Wasser an den LEDs in den Boden läuft.
Diesen Eintrag zitieren
Michael S.
Beitrag # 38
23.07.2011 | 19:48

Hallo Herr Gröbel,

vielen Dank für die interessanten Anleitungen und die Bilder der Bauten. Ich bin über die Suche nach einer Beamerhalterung auf Ihre Seite gestoßen. Respekt, was Sie bereits für Projekte realisiert haben. Gefällt mir!

Schöne Grüße

Michael S.
Diesen Eintrag zitieren
Zurück    1    [2]   3    4    5    6      Weiter

Ins Gästebuch eintragen

myPHP Guestbook V 4.5.6